Elektrische Zahnbürste geht

Elektrische Zahnbürste geht

2. März 2021 2 Von Thorsten

Gerade hatte ich ich geschrieben “Kauf keinen Krempel”. Und schwupps holt einen das Thema ein.

Vor etwa 11 Jahren haben wir eine zweite elektrische Zahnbürste gekauft. Es erschien damals sinnvoll, weil man dann die Aufsätze nicht wechseln muss, wenn man die Zahnbürste benutzen möchte und mehrere diese nacheinander nutzen wollen.

Der Akku ist am Ende, der Bürstenkopf schwingt nur noch kurz und zu langsam.

Was damals ohne Bedenken hinzugekauft würde erscheint uns heute überhaupt nicht mehr stimmig. Die zweite Bürste funktioniert noch, es ist ein Modell, aber auch älter, das nach Einwegware aussieht.

Natürlich ist es lästig die Aufsätze zu wechseln, aber das rechtfertigt aus heutiger Sicht nicht mehr das Herumstehen von zwei elektrischen Geräten.

Elektrische Zahnbürsten sind bedenklich, weil sich zumeist die Akkus nicht wechseln lassen. Bisher hat der politische Willen nicht ausgereicht, um diesem ökologischen Elend generell ein Ende zu setzen. Es bleibt uns ein gewohnter Spaziergang zum Recyclingcontainer für Elektroschrott, den wir gerne unternehmen werden.

Sollte die zweite Bürste irgendwann ihren Dienst versagen werden wir versuchen eine mit wechselbaren Akkus zu erstehen, unser Modell ist leider zu alt.

Den M-wert belasse ich unverändert, da es nicht meine Zahnbürste war und noch eine vorhanden ist. Die ist übrigens auch mindestens 11 Jahre alt, wurde aber weniger verwendet, da ich viel auf Reisen war.

Wechsel des Akkus bei neuerem Modell