Der perfekte Unperfektgarten

Der perfekte Unperfektgarten

29. April 2021 0 Von Thorsten

Heute hat es endlich geregnet. Seit Wochen nur Trockenheit, endlich das Nass, das die Natur benötigt.

Und schon sind sie da : die lieben Feinde im Garten. Und erfahrungsgemäß wird es bald noch schlimmer . Löwenzahn schießt aus dem Boden, Gundermann überwuchert alles, Schnecken fressen gezielt Löcher und Moos macht die Ellenbogen breit und ärgert den Rasen.

Es wird nicht funktionieren diese Fieslinge wegzuschaffen, in meinem perfekten Unperfektgarten muss ich überlegen wo ich Arbeit investiere und wo nicht. Mit wenig Aufwand viel erreichen.

Schnecken bleiben, nur die ganz dicken Roten landen schon Mal in der Biotonne. Ich versuche schneckenresistente Pflanzen zu halten, es gelingt nicht immer. Manche habe ich verloren, weil das erste Grün den Schnecken gehörte.

Löwenzahn wird regelmäßig ausgeschnitten, ein paar Blüten verursachen tagelange Arbeit, wenn sich die Samen verbreiten und sich Blattrosetten und zu viele Löcher auf der grünen Fläche verursachen. Die Handarbeit lohnt.

Moos beibt, nachdem ich gelesen habe wie ökologisch wertvoll diese Pflanze ist wird nur mit Kalk und normalen Rasendünger gearbeitet. Giftiger Eisendünger kommt nicht zum Einsatz.

Moos, Gras und Löwenzahn