2 Tontöpfe

2 Tontöpfe

22. Mai 2021 0 Von Thorsten

Ein Tontopf stand im Schuppen, der andere im Dachgeschoss. Sie sind einander sehr ähnlich. Etwas meliert, schmückend und angeblich wetterfest. Da ich sie nicht mehr in Räume holen möchte sind sie jetzt draußen.

Ich habe in jeden Topf einen Stein gelegt ( Bruchstein von Ziegel und sonstwas, vielleicht Beton), die sind nun aus dem Auge, lagen in Schuppen bzw. am Haus , sorgen für einen Wasserabfluss und für Standfestigkeit der Töpfe.

Darüber habe ich sandige Gartenerde gefüllt und dann Ableger von Sedum, Sempervivum eingesteckt.

Kostet nichts, muss weder gegossen noch gedüngt werden . Die Töpfe stehen jetzt auf Platten an einer sonnigen Ecke.

Ich weiß noch nicht, ob ich die beiden bepflanzten Töpfe auf Dauer behalte, erst müssen die Pflanzen sicher angewachsen sein.

Die ursprüngliche Idee war einen Topf zu bepflanzen und als Grabschmuck für ein beetloses Grab ( nur ein Stein und Rasen ) zu verwenden. Ich habe das auf dem dortigen Friedhof genau so bei anderen Gräbern gesehen und mir hat das gefallen.