Das Arbeitszimmer rockt

7. Juni 2021 1 Von Thorsten

Na, ja , es wurde nur etwas geräumt. Eigentlich wollte ich nur saugen. Der Hängekaktus ärgert gerade und schmeißt mit kurzen Ablegern um sich. Das macht er jedes Jahr seit ca. 1991.

Der aufmerksame Röntgenblick hat entdeckt, es könnte anders aussehen. Ich stehe mit dem Staubsauger zwischen Regal, Rollcontainer und abgeworfenen Kaktusteilen und denke “das darf doch nicht wahr sein”. Da schon so viel gegangen ist , war ich mir sicher, es müsste doch was machbar sein. Nur wer im Zeug sitzt kriegt Panik vor Räumen und Saubermachen.

Vor ein paar Tagen hatte ich den großen Bogenhanf von der Westseite auf die Ostseite gestellt , denn es wurde jetzt zu heiß für ihn und die Blätter können hinter Glas verbrennen . Auf der Westseite ist somit keine Topfpflanze mehr, alles auf einer Seite.

Auf der Ostseite sah es daher so aus :

Ostseite vor dem Räumen

Drucker auf Glastisch, Holzregal mit Gießkanne, Anthurium in viereckigem Übertopf auf Rollcontainer, eine hängende Rhipsalis auf Regalbrett, dreimal Bogenhanf, Katzenkratzmatte, Teppichrest für den Balkon ( Algen und Feuchtigkeit von den Platten dürfen nicht auf Teppich gelangen )

Und so ist es jetzt : Bodenfläche ist zurückgewonnen.

Nach dem Räumen

Rollcontainer und Übertopf wurden außer Betrieb genommen. Das Anthurium steht jetzt auch am Fenster.

Das Regal wurde in den Waschraum gestellt. Der dortige Klapptisch ist außer Betrieb genommen.

Vorher :

Nachher : der Wäschekorb kann nun im Regal stehen. Auf der Maschine kann nichts stehen , wegen der Vibrationen.

Man beachte die Schalter in den Steckdosen. Sowohl Waschmaschine als auch Standventilator verbrauchen Standby. Bei der Waschmaschine waren es mehrere Watt im Standby obwohl kein Display leuchtet.

Resumé :

Übertopf, Rollcontainer, Klapptisch außer Betrieb. Mehr Bodenfläche im Arbeitszimmer.

Etwas mehr Platz im Waschraum, Regal nimmt nur halben Platz ein. Wäschekorb im Regal.