Der leidige Papierstapel

Der leidige Papierstapel

27. Juli 2021 0 Von Thorsten

Der Papierstapel, er wächst und schrumpft und bei mir war er jetzt ziemlich groß und fällig.

Im Gegensatz zur Empfehlung Postdinge sofort zu erledigen stelle ich immer wieder fest, dass das gar nicht immer geht. z.b. wenn in den Briefen Ankündigungen oder Fristen stehen. Der Verbleib im Stapel ist dann eine Erinnerung es nicht zu vergessen. Beim Eintritt des Ereignisses kann das Papier dann entsorgt, abgeheftet oder eingescannt werden.

Werbung schafft es nicht in den Stapel.

Es gibt für mich noch ein Argument den Stapel kontrolliert (!) wachsen zu lassen und dann in einem Rutsch durchzugehen. Ich brauche eine Weile bis ich in den Flow komme und dann geht es rasant.

Oft passiert es auch, dass ich beim Abarbeiten an Ordner komme, die ihrerseits Aufmerksamkeit erregen : kann da etwas weg ? Kann ein neueres Dokument ein älteres ersetzen ? Ist das ältere Dokument steuerlich relevant ? Ganz so leicht und nach Schema geht das nicht. Es verlangt Konzentration und Wissen, was man da tut. Im Flow geht das besser.