Update Koffeinentzug

20. August 2021 2 Von Thorsten

Die dritte Woche Koffeinentzug ist um. Ich habe kein unmittelbares Verlangen mehr nach Kaffee. Ich trinke auch nur wenig grünen Tee, habe auch den schwarzen Tee eingeschränkt.

Ich trinke am Vormittag eine Kanne Getreidekaffee, ansonsten Wasser und abends Kräutertee.

Die Menge des Getreidekaffees möchte ich bald noch reduzieren.

Nach ca. eineinhalb bis zwei Wochen hatte ich Heißhunger auf Schokolade , auf Süßes, auf Kohlenhydrate. Auch Brot war plötzlich hochinteressant. Im Nachhinein erscheint mir das Verlangen nach Kohlenhydraten als verzweifelter Ersatz für das Koffein zu sein. Aber das ist nur eine Interpretation.

Wäre ich nicht noch süchtig nach Zucker, könnte ich das sicher besser einordnen. Also waren da ein paar Tage mit mehr Zuckerkonsum. Das ging aber vorbei. Interessanterweise ist das Interesse an Zucker in den letzten Tagen abrupt abgebrochen. Nüsse und Beeren sind ein guter Ersatz.

Eine Woche noch, dann sollte der Entzug von Koffein einigermaßen durch sein. Seit ein paar Tagen mag ich auch keinen grünen oder schwarzen Tee mehr bzw.muss mir keinen als Koffeinersatz für Kaffee kochen.

Parallel dazu reduziere ich den Zuckerkonsum. Es werden keine Süßigkeiten gekauft, nur Nüsse, Beeren, Obst ist immer da.

Da wir jeden Tag frisch kochen ( in Fertigprodukten ist oft Zucker) verbleiben noch Marmelade und seltener gebackener Kuchen, die ins Visier geraten. Die Marmelade kann dünner gestrichen, durch Käseaufschnitt oder das Frühstück gleich ganz durch Müsli ersetzt werden, auch im Wechsel. Hier ist eine Zuckerreduktion leicht erreichbar.

Noch einmal zum Kaffee : diesen immer im Haus haben zu müssen und zeitnah besorgen zu müssen war ein echtes Suchtindiz. Die Vorstellung, dass der Kaffee am Wochenende ausgehen könnte und dann schlechte Laune aufkäme war allgegenwärtig. Darum muss ich mich jetzt nicht mehr kümmern. Es ist wie beim Ausmisten : das Koffein bin ich los, es könnte sogar ein kleiner Zeitgewinn herauskommen.

Da meine Frau gelegentlich Kaffee trinkt, gibt es noch Kaffee im Haus, der sich jetzt viel langsamer verbraucht. Der Duft von frischem Kaffee bleibt mir erhalten.

Das nächste Projekt wird dann zuckerfreie Ernährung sein. Ich plane einen „kalten Entzug“ in der Dauer von einer Woche aus der zuckerreduzierten Ernährung heraus.