Neue Betten

Neue Betten

14. Mai 2022 0 Von Thorsten

Es wurde Zeit, das alte Bett musste gehen. Wir hatten es in Überbreite gekauft, damit die Kinder auch noch Platz hatten. 2*2Meter.

Vor einigen Jahren hatte ich die Schubladen entsorgt. Sie sammelten Staub und erschwerten das Saugen unter dem Bett. Mit dem Nachttisch neben dem Bett ließ sich die lange Schublade nicht ganz herausziehen. Die darin gelagerte Wäsche und Decken sind in meinem Kleiderschrank, da ist die Hälfte leer gewesen nachdem ich den Schrank etappenweise ausgemistet hatte.

Gegangen sind alle Einzelteile außer einem Matratzenschoner, der zwischen Matratze und Rost gelegt wird.

Der zeitliche Aufwand um das Bett auszutauschen war enorm. Zwei Autoladungen voller Holz und Matratzen, das lange Holz per Elektrosäge jeweils auf 1 Meter Länge reduziert. Ein Lattenrost war auch kaputt. Ursache unklar, vielleicht sprang vor 10 Jahren jemand darauf herum

Ich wollte kein Doppelbett mehr, weil das Saugen darunter schwieriger ist als bei zwei Einzelbetten. Außerdem sind zwei Einzelbetten stabiler als ein Doppelbett mit eingelegtem Steg und Stützen. Sollten sie eines Tages einmal entsorgt werden müssen lassen sie sich sehr schnell wieder zerlegen und ohne Zersägen transportieren.

Besser zwei Betten als ein Breites für uns.

Es sollte unbehandeltes Holz sein ohne Plastik. Außerdem kein Rost, der in irgendeiner Weise nachgibt und den Härtegrad und die Eigenschaftender darauf liegenden Matratze verzerrt. Die Matratze sollte hart sein, weich wird sie mit der Zeit von selbst. Der Rost sollte stabil sein, so stabil, dass er wiederverwendbar ist. Es wurden Rollroste mit Belastbarkeit 250kg. Richtig dicke Bretter und schwer.

Das Bett sollte hoch sein, weil das auch das Saugen und natürlich das Aussteigen erleichtert. Nebenbei : die Katzen laufen gerne unter den Betten durch.

Es war alles zu haben und zwar bei einem großen deutschen Versandhaus, teilweise auf deren Marktplatz.

Ein neuer Matratzenschoner und Auflagen für die Matratzen wurde dazubestellt. Jedes Bett wurde mit 16 Schrauben zusammenmontiert, ein Schraubendreher reichte.

Die Lampe ist am Bett angeklemmt, der Stuhl kann nun frei weggenommen werden

Es wackelt nichts, es schläft sich wunderbar. Endlich ein hartes Bett.