Vorratsgläser

Vorratsgläser

18. Juni 2022 2 Von Thorsten

Heute habe ich einen Kuchen backen. Eigentlich ist es ein Rezept für Marmorkuchen, aber der Kakao ist aufgebraucht und ich habe hier noch ein Glas Schattenmorellen gefunden.

Kirschkuchen, warum übrigens wird Vollkornteig grün ?

Die Gläser in dieser Größe und Form sind für mich ideal. Apfelmus wird in ähnlichem Format angeboten. Meist ist das Glas dann ohne Ornamente.

Ideales Maß ?!

Einfüllen, Portionieren, das Glas umfassen, um es hinzustellen oder schnell am Deckel zu tragen. Bei dieser Größe stimmt auch der Inhalt. 500g von irgendwas passt fast immer hinein (außer Mehl, Stärke,. vermutlich, aber die fülle ich nicht ein). Die Öffnung ist nicht zu klein und nicht zu groß.

Natürlich könnte ich gleichartige bessere Gläser erwerben, aber würden die sich ins Fach einfügen und mit den anderen Vorräten platzmäßig vertragen ? Manche der kommerziellen Angebote haben da merkwürdige Korkdeckel, die bröckeln können und dann nicht dicht sind, oder werben mit Bambusdeckel, in dem dann ein Silikonring eingelassen ist. Die Deckel oft nicht verschraubt, sondern eingesteckt, das ist mir zu unsicher. Ich will schrauben und keiner Motte Zutritt erlauben.

Wäre ich dann Perfektionist, weil alles gleichartig sein soll ? Was, wenn ich mehr Vorratsarten habe oder weniger und dann mehr oder weniger von den toll gekauften Gläsern benötige. Ich könnte die Vorräte eines Tages in eine andere Schublade tun und dann passen sie da vielleicht nicht mehr richtig hinein.

Also bleibe ich bei diesen Gläsern, die ich jederzeit ins Altglas geben könnte. Unkompliziert, unbelastend, unperfekt.