Lieferando adé

26. Juli 2022 0 Von Thorsten

Es ist bequem und war auch nicht zu teuer. Es war keine Zeit zum Kochen, ich war genervt oder hatte nicht die Zutaten oder seltener : ein Kind war alleine zu Hause und ich war weiter weg und konnte so mein Gewissen beruhigen, wenn das mit dem selber kochen nicht funktionierte. Eine Abwechslung zum selbst Gekochten sollte auch mal sein. In der gelockten Coronazeit war das gelegentliche Bestellen ein Vergnügen wo sonst nichts mehr war. Große Geldsummen waren das nicht , dann kam die Inflation.

Mittlerweile verlangen auch alle Restaurants eine Pauschale für die Lieferung, zu der ich dann immer noch Trinkgeld dazu gegeben hatte. Die Preise wurden aber auch erhöht, sodass sich das bei mehreren Gerichten akkumuliert.

Also heute das Fallbeil für die App. Deinstalliert

Man kann ja noch anrufen, Pizza abholen würde ich notfalls noch oder einen Döner, aber alles wird teurer…..Transport und Trinkgeld entfallen dann. Pizza kann ich selbst, Döner nicht. Es wird sich ergeben.