Das Kultfahrrad aus den 70/80-ern

Das Kultfahrrad aus den 70/80-ern

1. August 2022 2 Von Thorsten

Orange, blau, gelb, gold, silber oder grün, in jedem Fall grell lackiert. Diese Fahrräder gehen nicht kaptt, weil viel Material verbaut wurde.

Wir haben zwei Stück davon, die Mäntel sind nach Jahrzehnen bröselig, die Schläuche geben auf. Ein Reifen kostet 20€ Material, wenn ich es selbst mache. Dann sind schon 40€ weg. Also dann ist das Rad schon 100€ oder mehr wert denke ich. Reparieren ist nachhaltiger als Neukauf, auch wenn die Räder gefühlt eine halbe Tonne wiegen und man bergauf besser schiebt. Es ist schneller als zu Fuß. Die Fahrräder werden von uns deshalb spöttisch und liebevoll „Gehhilfe“ genannt. Bergab ist klasse !

Dafür habe ich dann also ein Rad, das in Kleinanzeigen 65€ oder auch bis 200€ kostet.

Wir fahren selten damit und auch nur wenn mehrere gleichzeitig fahren wollen, wie neulich ins Dielencafé.

Sollten wir uns eines Tages neue Räder kaufen, dann wandert so ein Kultrad vielleicht an unseren Erstwohnsitz oder wird entsprechend verkauft.